individuelle medizinische Leistungen

Doppler-Duplex-Sonographie

Die Halsarterien sind dem Gefäßultraschall gut zugänglich. Auf einfache Art und Weise können wir ohne Strahlenbelastung erste Anzeichen von Gefäßverkalkung erkennen. Es wird die sogenannte Intima-Media-Dicke bestimmt.

Eine Verdickung bzw. Verkalkung der Wand der Halsgefäße gilt als kardiovasculärer Risikofaktor und läßt Rückschlüsse auf den Zustand der Gefäße im Körper zum Beispiel der Herzkranzgefäße zu.

Eventrecorder

Selten auftretende Herzrhythmusstörungen sind im normalen EKG beim Arzt und auch durch mehrere 24-Stunden Langzeit-EKG´s häufig nicht zu dokumentieren. Eine Möglichkeit diese Rhythmusstörungen im EKG zu erfassen, ist mit Hilfe eines sogenannten Ereignis- oder Eventrecorders. Das ist ein kleines Gerät, welches Sie für ein paar Tage oder auch ein paar Wochen ständig bei sich tragen. Wenn Sie eine Herzrhythmusstörung wahrnehmen, aktivieren Sie selbst das Gerät, damit direkt ein Anfalls-EKG aufgezeichnet werden kann. Nach Auswertung in unserer kardiologischen Praxis können wir dann in den meisten Fällen klar beurteilen, um was für eine Form der Herzrhythmusstörung es sich handelt und wie diese zu behandeln ist.

Spiroergometrie

Mit Hilfe der Spiroergometrie ist eine exakte Bestimmung Ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit und Trainingsherzfrequenz möglich. Über die Erfassung der Konzentrationen von Sauerstoff und Kohlendioxid in der Ausatemluft (Atemmaske) wird die sogenannte anaerobe Schwelle bestimmt, die ein exakter Marker für Ihren Trainingszustand ist. Zusätzlich werden EKG- und Blutdruckverhalten unter Belastung erfasst. Ein automatische Analyse berechnet anschließend die optimale Belastungsart für Sie.

Im Rahmen unserer Sorge um Ihre Gesundheit können dies in Einzelfällen sinnvolle oder nützliche ärztliche Leistungen sein, die wir für Sie in unserer kardiologischen Praxis erbringen können, die aber nicht Bestandteil der gesetzlichen Krankenversicherung sind. Gern beraten wir Sie ausführlich über die Möglichkeiten individueller Gesundheitsleistungen (IGeL), damit Sie sich – umfassend informiert und gut beraten – frei entscheiden können, ob Sie eine zusätzliche private Behandlung wünschen. Dazu halten wir verschiedene Informationen in unserer Praxis bereit; fragen Sie uns!

Möchten Sie diese Leistungen in Anspruch nehmen, besteht allerdings kein Erstattungsanspruch gegenüber Ihrer gesetzlichen Krankenkasse. Die Kosten für diese Behandlungen sind von Ihnen zu tragen, sofern Sie nicht bei einer privaten Krankenversicherung über eine Zusatzversicherung verfügen, die solche Leistungen umfasst.
Über diese, von Ihnen gewünschten, ergänzenden Leistungen schließen wir eine kurze schriftliche Vereinbarung, in der wir die einzelnen Leistungen und das vereinbarte Honorar festhalten. Mit dieser Vereinbarung willigen Sie in die gewünschte Behandlung ein.

Wir Ärzte sind verpflichtet, wie bei jeder Privatbehandlung auch für Individuelle Gesundheitsleistungen eine ordnungsgemäße Rechnung nach der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) zu erstellen. Deshalb erhalten Sie nach jeder abgeschlossenen Individuellen Gesundheitsleistung eine Rechnung mit Einzelpositionen, die Sie innerhalb der angegebenen Frist begleichen können.

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!